Wie fängt man am besten mit YouTube an?

Wie fängt man am besten mit YouTube an?

 

Image Source: FreeImages‍

Während viele Menschen ihr Smartphone nur für WhatsApp, Instagram oder Snapchat nutzen, hat YouTube längst auch Offline-Fans gefunden. Denn die Videoplattform bietet eine riesige Auswahl an interessanten Videoclips und Vlogs – und das kostenlos! Doch wie fängt man am besten mit YouTube an? Ein paar Tipps zum Thema „YouTube“ gibt es hier. Wir zeigen dir außerdem, worauf du bei der Nutzung von YouTube achten solltest und wie du optimale Bedingungen für Videos hast.

 

 

Was ist YouTube eigentlich?

YouTube ist eine Videoplattform, die in Deutschland ursprünglich als „Google Video“ gestartet ist. Das Projekt wurde 2006 in Kalifornien gegründet und hat sich seitdem zu einem digitalen Megaprodukt entwickelt. Auf YouTube findest du eine unendliche Vielfalt an Inhalten. Die Plattform kann sowohl im privaten Rahmen genutzt werden, um Freunden und Familie die eigene Wohnung zu zeigen, als auch für berufliche Zwecke. In Zusammenarbeit mit YouTubern bietet YouTube die Möglichkeit, ein eigenes Kanal-Profil anzulegen und Videos hochzuladen. Die Videoplattform ist ein wichtiger Bestandteil im Web 2.0. In den letzten Jahren hat YouTube das Medium „Videotechnik“ erweitert und eine neue Art der Produktion ermöglicht: die Videoblogging-Kultur.

 

Fokussieren: Themen finden und Videos kennenlernen

Am besten, du versuchst, ein Thema zu finden, auf das du dich konzentrieren kannst. Die meisten YouTuber haben sich ein oder zwei Themen erschöpfend ausführlich vorgenommen und davon abwechselnd eine Art Wiederholung in längeren und kürzeren Formaten. Wenn du ein Thema hast, das du regelmäßig beackern möchtest, kannst du deinen Zuschauern bei YouTube eine größere Nähe geben. Das ist besonders wichtig für den Beginn einer Videoproduktion. Außerdem fühlt man sich wohler, wenn man weiß, dass es eine gewisse Regelmäßigkeit gibt.

 

Wichtig für die Produktionsplanung: Statistiken nutzen

Wenn du für deine Videos die richtigen Themen ausgewählt hast, geht es ans nächste Detail – die Statistiken deiner Videos. YouTube-Videos sind ein großer Teil der Internetsprache, und das nicht nur bei Jugendlichen. Deshalb solltest du deine Videos gut aufbereiten und eine gute Aufmachung haben. Wenn du dir dabei die Statistiken anzeigen lässt, ersparst du dir viel Zeit, da du dann genau weißt, welche Videos gut laufen und welche nicht.

 

Erstelle eine Liste der Dinge, die du ändern möchtest

YouTube ist ein Medium, in dem du deine eigenen Regeln aufstellen kannst. Es ist dein Heim, dein Königreich und du bist die Herrscherin. Deshalb solltest du dir vor dem Start ein paar Gedanken über Dinge machen, die du ändern möchtest. Zuerst solltest du dir die technischen Bedingungen anschauen – ein großer Teil steht noch am Anfang. Denn nur wenn die Bedingungen stimmen, kannst du dein Potential voll ausschöpfen.

 

Dinge, die du behalten möchtest, und Dinge, die du loswerden willst

– Eigentlich gibt es nur eine Regel, die wirklich wichtig ist: Es sollte mit dir und deinem Charakter und deiner Persönlichkeit zusammenpassen! Wenn du dich nicht wohl fühlst, dann kannst du so viel Technik wie du willst, es wird nicht funktionieren. Du musst dich entspannen, du musst dich wohlfühlen, du musst drin sein. Alles andere wird sich später von allein ergeben.

 

Fazit

Wenn du YouTube als Plattform nutzen möchtest, um deine Videos zu veröffentlichen, solltest du dich schon im Vorfeld mit den technischen Bedingungen beschäftigen. Unterschätze nicht, wie wichtig es ist, die richtigen Voraussetzungen zu schaffen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Auch wenn YouTube zunächst ein kostenloses Medium zum Veröffentlichen deiner Videos zu sein scheint, solltest du dir im Hinterkopf behalten, dass eine professionelle Veröffentlichung von Videos nicht ganz ohne Kosten möglich ist. Dennoch ist es eine sehr gute Alternative zur herkömmlichen Videoveröffentlichung. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Youtube. Setze ein Lesezeichen auf den permalink.

Schreibe einen Kommentar

WeCreativez WhatsApp Support
Unser Kundenbetreuungsteam ist hier, um Ihre Fragen zu beantworten. Fragen Sie uns alles!